Sonax Wachs

Nachdem wir ja unsere Seiten zur Autopolitur und den Poliermaschinen erweitert haben, möchten wir euch heute mal ein ganz normales Autowachs vorstellen. Das „Gute Alte“ Sonax Wachs.

Viele von euch werden es vielleicht sogar noch zu Hause haben, es gehört sicher zu den meistverkauften Autowachsen überhaupt.

Ich muss ganz ehrlich gestehen, auch in meinen Anfängen habe ich dieses Wachs benutzt. Mittlerweile nicht mehr, einfach weil es im Profi Bereich nur bedingt zu empfehlen ist. Aber Sonax sieht sich mit ihren Produkten auch eher bei dem Privatanwender und da ist das Sonax Wachs durchaus zu empfehlen.

Sonax Wachs Kaufen

SONAX 301200 AutoHartWax, 500ml
Preis: 10,08€
Zuletzt aktualisiert am 20.08.2017
  • Spiegelnder Hochglanz für neue, neuwertige und frisch polierte Bunt- und Metallic-Lacke
  • Hochwertiges Carnauba-Wachs pflegt die Lackierung und schützt dauerhaft vor Witterungseinflüssen
  • Shampoofest - 3-4 Anwendungen jährlich empfehlenswert

Sonax Wachs Verarbeiten

Das Sonax Wachs lässt sich relativ einfach auftragen und verarbeitet. Am besten natürlich in einer geschlossenen Halle oder im Schatten. Ihr solltet bei dem Produkt immer stück für stück vorgehen, also zum Beispiel die Motorhaube einreiben und dann wieder ab polieren

Wenn das Sonax Wachs zu lange antrocknet, wird es umso schwerer es wieder unter zu bekommen. Achtet zusätzlich darauf, dass ihr das wachs nicht auf die Kunststoffe auftragt und wenn ihr doch mal was auf den Kunststoffen habt, dann holt es schnell mit einem feuchten Tuch wieder runter, ansonsten entstehen diese hässlichen weißen Flecken, die dann nur noch schwer zu reinigen sind, wenn sie erstmal durchgetrocknet sind.

Sonax Wachs Vorteile

  • Relativ leicht in der Anwendung
  • Gute Haltbarkeit
  • Günstig

Weitere Sonax Produkte

Sonax hat ja mit der Extrem Serie neue Produkte am Markt, ich habe jetzt auch mal eins davon bestellt und werde es euch in den nächsten Tagen mal vorstellen.

1 Trackback / Pingback

  1. Was kostet eine Autopolitur vom Profi? » cult7.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*