Günstige Autopflege mit bewährten Hausmitteln

Autopflege mit bewährten Hausmitteln
Autopflege mit bewährten Hausmitteln

Es ist wie mit einer Erkältung, bei Schnupfen und triefender Nase stehen teure Medikamente in der Apotheke bereit und werben mit heilender Wirkung. Auch für den schmutzigen Gebrauchtwagen gibt es zahlreiche Reinigungstinkturen für jede Art von Dreck und Ablagerungen, aber am besten helfen immer noch die Hausmittel, die schon vor 50 Jahren treue Dienste am Wagenblech verrichteten. Im Folgenden finden Sie ein paar praktische Tipps wie sie zwar keine Roststellen am Auto entfernen, aber Polster und Scheiben gründlich reinigen können.

Wer eine sündhaft teure Lederausstattung im Auto sein eigen nennt, greift beispielsweise gerne auf spezielle Pflegemittel zurück, die es im Fachhandel oder an der Tankstelle für teures Geld zu kaufen gibt. Dabei reicht eine Schüssel mit warmem Wasser, versetzt mit einigen Tropfen gewöhnliches Spülmittel, vollkommen aus, um die Sitze im Auto von Schmutz und Staub zu befreien. In kreisenden Bewegungen wird das Leder mit einem angefeuchteten Lappen gereinigt und anschließend trocknen gelassen. Eine Lederpolitur ist im Anschluss ebenfalls unnötig, denn mit Hilfe eines Baumwollstofftuches, das mit einer Fingerspitze Handcreme betupft wird, erhalten die empfindlichen Garnituren die Pflege und Feuchtigkeit, die sie für ein langes Leben benötigen.

Weitere Tipps

Weit verbreitet auch die Annahme, lästigem Zigaretten- oder Zigarrengeruch im Auto sei nur mit einer aufwendigen Ozonbehandlung beim Fachmann beizukommen. Die Innenscheiben, die in Raucherautos vor allem im Winter hartnäckige Ablagerungen durch den Qualm bilden, lassen sich mit zwei oder drei Reinigungsgängen mit einem gewöhnlichen Glasreiniger entfernen, während der Geruch am besten mit einigen Cafépads, die über Nacht auf der Rückbank platziert werden, bekämpft werden kann.

Ebenfalls im Winter problematisch: die Wasserablagerungen in den Fußmatten, die durch Schnee- und Matschreste an Schuhen in den Wageninnenraum gelangt und für stockigen Geruch im Auto sorgen kann. Hier hilft Zeitungspapier, das auf die Automatten gelegt die Feuchtigkeit aus dem Fußraum zieht. Einige Spritzer Febreze sind ebenfalls wirksam, um das Auto wieder geruchsfrei und damit gemütlich zu machen.

Über Cult7 85 Artikel
Ich bin Matthias und der Kopf hinter dieser Webseite. Ich bin Familienvater und habe einige Hobbys, wie Ihr auf dieser und zahlreichen weiteren Seiten sehen könnt. Dazu Hier mehr Cult7, dein Info Portal zum Thema Auto, Technik und Tuning, Aufbereitung und Sauberkeit, hier findet ihr alles zum Thema Auto Alle Themen rund ums Auto sollen hier beleuchtet werden, Pflege und Wartung, Sound und Radio, aber auch Versicherungsträgern oder generelle Tipps. Alles was die zukünftige Mobilität betrifft wird von unserer Redaktion beleuchtet und in Ratgebern und Infobeiträgen veröffentlicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*