Der Wunsch nach Leistung — Wie lässt er sich realisieren?

transportation and vehicle concept - man using laptop computer in car

In den vergangenen Jahrzehnten statteten die großen Hersteller ihre Fahrzeug mit einer immer größer werdenden Leistung aus. Doch allein der Blick auf die Zahl der PS reicht noch nicht aus, um sich ein Bild von Fahrspaß und Beschleunigung zu machen. Schließlich stieg auch das Gewicht der Fahrzeuge in dieser Periode stark an. Doch wie können Autofahrer ihrem Wunsch nach mehr Leistung Nachdruck verleihen? Wir werfen einen Blick auf verschiedene Möglichkeiten.

Das Roadster-Angebot

Der Roadster hält sich seit zwei Jahrzehnten in einer besonderen Nische des Marktes. Er selbst setzt sich das Ziel, dem Fahrer puren Fahrspaß zu bieten. Als Alltagsauto sind die verschiedenen Modelle aufgrund des in ihnen herrschenden Platzmangels zumeist wenig geeignet. Das Konzept der Hersteller war es, ein möglichst leichtes Gefährt zu bauen und dieses mit einer Leistung auszustatten, die sich in Relation zum Gewicht gut sehen lassen kann.

So lassen sich etwa die bis zu 180 PS des Mazda MX-5 nicht mit den 180 PS eines SUVs vergleichen. Im Mazda wird eine viel geringere Masse bewegt, was es letztlich möglich macht, mit viel Dynamik auf der Straße unterwegs zu sein. Wer sich selbst das Ziel setzt, in den Genuss einer besonderen Beschleunigung zu kommen, kann Modelle wie den MX-5 oder den SLC von Mercedes sehr gut in Betracht ziehen.

Mehr Leistung herausholen

Tatsächlich lässt sich in einem Auto nur jener Leistungsbereich nutzen, den der Hersteller dafür vorsah. Chiptuner sind dazu in der Lage, die Grenzen der Belastbarkeit etwas weiter nach hinten zu verschieben. Dabei werden Leistungsreserven erreicht, wie sie in jedem Fahrzeug schlummern. Das Chiptuning konnte so zuletzt viele neue Anhänger für sich gewinnen.

Durch das Chiptuning ist es bei vielen Modellen möglich, bis zu 30 Prozent mehr Leistung herauszuholen. Letztlich ist damit die Chance verbunden, den Fahrspaß weiter zu verbessern. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Chiptuning nur von qualifizierten Experten durchgeführt wird. Diese wissen, wie sich die zusätzliche Leistung auf alle tragenden Materialien auswirkt. Dadurch lässt sich verhindern, dass die Belastung für einzelne Bauteile zu groß wird, die nicht für die entsprechende Leistung ausgelegt sind und darunter leiden könnten.

Arbeiten an der Optik

Natürlich neigen wir dazu, einem Auto von Beginn an eine gewisse Leistung zuzuschreiben. Je nach dem, wie sportlich uns ein Auto erscheint, lassen wir uns eher von diesem beeindrucken. Die eine Variante ist der berühmte Wolf im Schafspelz, der seine eigentliche Leistung sehr gut zu verbergen weiß. Das optische Tuning bietet die Möglichkeit, sehr günstig in die andere Richtung zu gehen. Eine normale Leistung wird optisch aufgeplustert, um bei jedem ersten Eindruck überzeugen zu können. Zu den Möglichkeiten, die ergriffen werden können, zählt zum Beispiel der Einbau grimmiger Scheinwerfer. Darüber hinaus ist es möglich, Hand an den Felgen und der Lackierung anzulegen, um so das ersehnte Gesamtbild zu erreichen. Unter dem Strich mangelt es nicht an Möglichkeiten, um hier die eigenen Ideen in die Tat umzusetzen. Doch natürlich hängt es auch von den verfügbaren finanziellen Mitteln ab, welche dieser Ideen in die Tat umgesetzt werden kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*